1915
Leonhard Köbler eröffnet in Breuberg einen Obst- und Gemüsehandel.

1954-1955
Die Rekord-Apfelernte führt zu Absatzschwierigkeiten. So viele frische Äpfel können auf dem Markt nicht verkauft werden. Dies führt zu der Idee, Äpfel in Konserven als Apfelmus einzumachen – die Geburtsstunde der Konservenindustrie in Breuberg.

1956
Aus der Leonhard Köbler KG wird die Odenwald-Konserven, Leonhard Köbler KG. Die Früchte werden handverlesen, die Konserven von Hand etikettiert.

1957-1959
Odenwald-Konserven, Leonhard Köbler KG führt den Twist-off-Verschluss ein und wird mit dieser Frischegarantie Deutschlands größter Lieferant für Obst im Glas.

1973
Odenwald-Konserven, Leonhard Köbler KG firmiert um in Odenwald-Konserven GmbH.

1981
Odenwald-Konserven GmbH erweitert ihr Produktprogramm um die Marke natreen und macht das Diätsegment massenfähig.

1991
Das heutige französische Unternehmen Andros & Cie wird Hauptgesellschafter der Odenwald-Konserven GmbH. Odenwald-Konserven GmbH übernimmt den Vertrieb der von Andros hergestellten Bonne Maman Konfitüre in Deutschland.

1994
Odenwald-Konserven GmbH investiert weiter in den Standort Breuberg, u. a. in eine eigene hochmoderne biologische Kläranlage.

1995
Das Unternehmen wird als erstes Unternehmen der Branche nach DIN EN ISO 9002 zertifiziert.

1999
Das HACCP-Konzept (Hazard Analysis of Critical Control Points), mit dem Verbesserungspotenziale ermittelt, analysiert und umgesetzt werden können, wird eingeführt.

2001
Es erfolgt erstmalig eine Bio-Zertifizierung (durch INAC = Internationale Lebensmittel- und Landwirtschaftszertifizierung).

2003
Odenwald-Konserven GmbH verstärkt weiter das Qualitätsmanagement und wird erstmalig nach IFS (International Food Standard) und nach dem neuen Standard DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert.

2004
Das Unternehmen investiert in neue Produktionstechnologien und errichtet einen zweiten Werksbereich am Standort Breuberg. Dies ermöglicht die Erschließung neuer Marktsegmente.

2006
Das Unternehmen begeht sein 50-jähriges Firmenjubiläum, außerdem erfolgt die Umfirmierung von Odenwald-Konserven GmbH in Odenwald-Früchte GmbH. Im gleichen Jahr wird das neue Entwicklungszentrum mit Technikum eingeweiht.

2007
Nach der im Vorjahr etablierten Bio-Genuss Range wird das Odenwald Sortiment um das erste sortenreine Apfelmus (z. B. Granny Smith, Golden Delicious) als Innovation ergänzt.

2009
Odenwald-Früchte GmbH erweitert das Qualitätsmanagement und wird erstmals nach dem neuen Standard DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.

2010
Das Unternehmen übernimmt das Milchwerk Elsterwerda von der FrieslandCampina Germany GmbH und verstärkt die Aktivitäten der Unternehmensgruppe im Frischebereich.

2011
Die Marke Bonne Maman wird durch die Lebensmittel Zeitung als “TOP-MARKE 2011” in der Kategorie Konfitüre/Marmelade/Gelee ausgezeichnet.

2012
Der Standort Breuberg wird durch den Neubau einer Lagerhalle erweitert, außerdem wird in eine neue Produktionslinie investiert.

2013
Die Marke Mark Brandenburg wird übernommen, im selben Jahr wird ein neues Sortiment unter dieser Marke eingeführt. Außerdem wird Odenwald kalt geriebenes Apfelmus durch die Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis als „Produkt des Jahres 2014“ in der Kategorie Obst und Gemüse mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

2014
Die Odenwald Apfel Plus Produkte im praktischen 370 ml Glas (Apfel & Aprikose, Apfel & Birne und Apfel & Zitrone) werden durch die Fachzeitschrift Lebensmittel Praxis als „Produkt des Jahres 2015“ in der Kategorie Obst und Gemüse mit der Silbermedaille ausgezeichnet.

2016
Odenwald-Früchte GmbH vergrößert ihr Produktprogramm um die traditionsreiche Premiummarke Libby’s. Mit der Übernahme erweitert das Unternehmen sein Geschäftsfeld vom Bereich Obst im Glas auf den Bereich Obst in der Dose und wird Marktführer im Gesamtmarkt der Obstkonserven in Deutschland.



Odenwald Historie